06.05.2022. Simone Losappio bei “Stars von Morgen im Ersten Bezirk”

Allgemein , Archiv , Events , Nachrichten , Stars von Morgen

06.05.2022. Simone Losappio bei “Stars von Morgen im Ersten Bezirk”

Simone Losappio wurde 1998 in Andria (Italien) geboren. Seinen ersten Klavierunterricht bekam er von seiner Mutter. Ab dem 12. Lebensjahr studierte er am Conservatorio Niccolo` Piccinni in Bari bei Maria Teresa Somma und M. Matarrese und schloss dort sein Bachelor Studio mit Auszeichnung ab.
Simone Losappio ist bereits Preisträger mehrerer Wettbewerbe in Italien, Slowenien und Spanien.
2017 wurde der junge Künstler mit einem Stipendium zur Teilnahme am Meisterkurs an der Sommerakademie der Accademia Chigiana in Siena unter der Leitung der Prof. Lilya Zilberstein ausgezeichnet. Derzeit studiert er an der Universität für Musik und Darstellenden Kunst in der Klasse von Prof. Lilya Zilberstein.


Konzertprogramm:

Maurice Ravel

Les Miroirs op. 43 (1904-1906)

1. Noctuelles (Nachtfalter),

2. Oiseaux tristes (Traurige Vögel),

3. Une barque sur l’océan (Eine Barke auf dem Ozean),

4. Alborada del gracioso (Morgenlied des Narren)

5. La vallée des cloches (Das Tal der Glocken).

Frédéric Chopin

Ballade No.4 in F minor, Op.52 (1842)

Rudolf Wakolbinger

1. Etude UA

Sergej Prokofiev

Sonata No.2 in D minor, Op.14 (1912) 

Alexander Skrjabin

Sonata No.5, Op.53 (1907)


Rudolf Wakolbinger (*1983) begann in seiner frühen Jugend als Autodidakt zu komponieren und ließ sich dabei von so unterschiedlichen Musikern wie Frank Zappa, der Industrial-Band Einstürzende Neubauten oder auch von Johann Sebastian Bach und Anton Webern inspirieren. Er schloss eine Ausbildung an einer Höheren Technischen Lehranstalt ab und spielte zunächst in verschiedenen Bands, nahm dann aber ein Studium der Komposition am Prayner Konservatorium in Wien auf, das er 2010 mit Auszeichnung abschloss.

Wakolbinger unterrichtet Komposition an der privaten Musikschule Musik Raum in Wien. Er lebt in Wien.

Seine Komposition und Klanginstallation Expansion of the Universe wurde international ausgestellt und erlangte eine hohe Publikums- und Medienresonanz“ (Quelle: Wikipedia)

Leave a Reply